Verschiedenes

Diesen Sommer stehen verschiedene Projekte auf dem Plan, die es um zusetzten gilt! Die grosse Herausforderung ist es, alles neben dem täglichen Geschäft zu koordinieren und alle Arbeiten richtig einzuteilen so das am Schluss alles richtig erledigt ist.

Im Anschluss ein paar Eindrücke in Bilden festgehalten! :-)

 

Heuernte 2018

Nach einem sehr langen und strengen Winter ist die Vegetation etwas später in diesem Jahr. Am 18. Juni konnten wir mit der Heuernte der Saison 2018 beginnen. Trotz des langen Winters hatte es überdurchschnittlich viel Futter auf den Wiesen in einem guten Stadium.


 

Alpfahrt 2018 (Bilder sagen mehr als Worte!)

18./19. Mai 2018

Auffuhr der 31 Böcke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. und 9. Juni 2018

Alpauffahrt der 156 Milchziegen und einem Gitzi. Lachend

 

 

 

 

 

 

 

 


 

9. Juni 2018

Wanderung mit den Übergitztis (1.5 jährige Geissen ohne Milch) zum Sömmerungsgebiet in die Wildi.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 17. Juni 2018


Endlich durften auch die Zuchtgitzis, welche anfangs 2018 geboren wurden, auf die saftigen Alpweiden der Göscheneralp. Sie können sich frei bewegen und haben dementsprechend ein sehr grosses Gebiet zur Verfügung. Sie müssen sich die ganzen Sommermonate an die Natur und die Wetterlaunen anpassen und sich dementsprechend verhalten. Wir hoffen, wir dürfen im Herbst nach regelmässigen Kontrollgängen alle wieder heil nach Hause nehmen.

 

Milchprodukte

Am 26. März 2018 haben wir die Milchverarbeitung für die Saison 2018 aufgenommen.

Alle Milchprodukte sind ab sofort (16. April 2018) erhältlich!

 

 

 

 

 

 

Bald geht es wieder los mit gitzeln!

Am 20. Januar 2018 geht es wieder los. Ab dann herrscht erneut Hochbetrieb im Stall! Die meisten unserer Geissen bringen ihre Gitzis innert 10 Tagen zur Welt. Das heisst eine hohe Präsenzzeit im Stall.

Wir arbeiten intensiv in und mit der Natur, alle Tiere werden natürlich besamt (mit einem richtigen Bock). So geschieht es, dass nicht immer alles so läuft, wie wir Menschen es wollen. Es gilt, sich anzupassen und das Bestmögliche daraus zu machen! ...wir hoffen das beste für diese Saison.

Ganz nach dem Motto: Für die Natur - mit der Natur!

 

28.3.2018

Nun ist es endlich soweit und die letzte 'Nachzüglerin' dieser Saison hat ihr junges Gitzi zur Welt gebracht! Lächelnd Die meisten Geissen haben ihre Jungen ohne grössere Schwierigkeiten geboren. Wir konnten bereits den grössten Teil der Gitzis für Ostern verkaufen. Hast du Lust auch nach Ostern noch leckeres Gitzifleisch zu geniessen? Dann setze dich in Verbindung mit uns. Wir erfüllen dir gerne deinen Wunsch.


Gitzifleisch

Wir sind bestrebt, jedem Tier, das geschlachtet werden muss, ein würdiges Umfeld zu bieten. Das Tier soll möglichst stressfrei und ohne Transport 'dem Himmelstor entgegenschreiten'!

Bei uns spielt sich der gesamte Ablauf in denselben vier Wänden ab. Im Stall bei den Muttertieren werden die kleinen, herzigen Gitzi geboren. Danach kommen Sie in den Kindergarten zu den anderen Jungen. Dort bleiben sie bis sie schlachtreif sind. Die Tiere werden in einem lokalen Kleinschlachthof geschlachtet, der Transportweg ist entsprechend kurz.

Also: Viel stressfreier gehts gar nicht ... !

Ein leckeres Gitzi? - Bist Du interessiert, dann zögere nicht und setze Dich mit uns in Verbindung (Kontakt). Gerne erfüllen wir Deine Wünsche.

"Alpabzug" der besonderen Art


Am 24.11.2017 sind wir mit allen Geissen vom Börtli (Herbststall) runter in das Winterquartier im Gwüest auf 1600 m ü.M. gelaufen. Es war herrliches Winterwetter und der ganze Abzug verlief ohne Zwischenfälle. Diesen Herbst sind wir 3.5 Wochen früher runter ins Gwüest gezogen als im Jahr zuvor. Das hat damit zu tun, dass der Wintereinbruch viel eher kam als 2016. Demzufolge mussten wir früher mit der Heufütterung auf dem Börtli beginnen.

Nun bleiben Sie bis im Frühsommer im Gwüest und freuen sich jetzt schon darauf, dass sie anfangs Juni 2018 wieder z'Alp können! :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Urner Kantonale Kleinviehausstellung

Am Mittwoch, 4. Oktober 2017 fand in Altdorf die Urner Kantonale Kleinviehausstellung statt. Es war ein schöner Tag mit schönem Wetter und wunderschönen Geissen! Wir haben nur einen halbjährigen Bock (Sidan) der Rasse Gemsfarbige Gebirgsziege ausgestellt.

Wegen Meinungsverschiedenheiten, was die Weisungen über die Urner Viehschauen 2017 anbelangt, haben wir bis auf diesen einen Bock alle anderen Geissen zu Hause gelassen. ...dort gefällt es Ihnen sowieso besser als in Altdorf unten! :-)

Es war trotzdem ein schöner und gemütlicher Tag mit dem ganzen Team zusammen.