"Alpabzug" der besonderen Art


Am 24.11.2017 sind wir mit allen Geissen vom Börtli (Herbststall) runter in das Winterquartier im Gwüest auf 1600 m ü.M. gelaufen. Es war herrliches Winterwetter und der ganze Abzug verlief ohne Zwischenfälle. Diesen Herbst sind wir 3.5 Wochen früher runter ins Gwüest gezogen als im Jahr zuvor. Das hat damit zu tun, dass der Wintereinbruch viel eher kam als 2016. Demzufolge mussten wir früher mit der Heufütterung auf dem Börtli beginnen.

Nun bleiben Sie bis im Frühsommer im Gwüest und freuen sich jetzt schon darauf, dass sie anfangs Juni 2018 wieder z'Alp können! :-)