Anlässlich einer Spendenaktion für den Kauf des Betriebs haben wir im Sommer 2016 einen Dokumentarfilm gedreht. Dieser gibt eine Übersicht über unseren Betrieb und einen Einblick in unsere Arbeit.

Willst Du dir vor Ort ein Bild machen ? - Gerne führe ich Dich bei einer Betriebsbesichtigung durch unseren Betrieb.

Betrieb Abfrutt

Die landwirtschaftliche Liegenschaft in Abfrutt liegt 1 km westlich von Göschenen auf einer Höhe von 1170 m ü.M. Sie gehört seit Januar 2014 zu unserem Betrieb.

Die Liegenschaft umfasst 5 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, 1 ha Wald, 7 kleinere Ökonomiegebäude und ein gemütliches 2-Familienhaus im Chaletstil. Der Boden ist zum grössten Teil sehr steil, steinig und aufwändig zu bewirtschaften. Die stotzigen Hänge werden mehrheitlich mit Ziegen beweidet - zurzeit ausschliesslich mit Böcken. Daneben wird ein Teil ökologisch genutzt und ein Teil ist als Naturwiese ausgeschieden. Die Ökoflächen dürfen erst ab dem 15. Juli gemäht werden, für Naturwiesen gibt es keine Schnittzeitpunktbegrenzung.

Betrieb Gwüest

Der Betrieb Gwüest liegt auf 1600 m ü.M. in einem kleinen Weiler mitten in der wunderbaren Bergwelt. Im Weiler gibt es eine Kapelle und ein Restaurant. Zur Zeit leben noch ca. 15 Personen während des ganzen Jahres im Gwüest, 3 davon sind Landwirte.

Während den Wintermonaten geniessen unsere Ziegen den im Jahr 2010 umgebauten Stall. Etwas abseits vom Ziegenstall befindet sich ein kleinerer Stall. Hier verbringen die Böcke den Winter. Den Betrieb Gwüest umgeben 2.7 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, hier dürfen sich die Ziegen im Frühjahr an den ersten saftigen Gräsern genüsslich tun.

Oberhalb von Gwüest liegt auf 1800 m.ü.M. das "Börtli". Hier befinden sich nochmals 6 ha landwirtschaftfliche Nutzfläche. Ein Stall dient ab ca. dem 10. Oktober als Weidestall. Sobald der Winter Einzug hält, wird der Stall, den wir im Jahre 2011 zu einem komfortablen Freilaufstall ausgebaut haben, zum Winterstall umfunktioniert. Ist das Heu auf dem "Börtli" verfüttert, steht der Umzug in den Winterstall im Gwüest bevor. Nicht selten erfolgt der Umzug bei bereits stattlicher Schneehöhe. Die Zeitdauer, die wir auf dem "Börtli" verbleiben können, hängt stark vom Wetter im Herbst ab. Aufgrund der idealen Lage auf der Sonnenseite des Tales können die Ziegen je nach Witterung sehr lange raus auf die Weide. Im Normalfall ist der Heuvorrat ca. Ende November bis anfangs Dezember ausgefüttert.

Alpbetrieb Göscheneralp

Die Geisshütte, wie wir den Alpungsstall nennen, liegt ca. 1.5 km westlich des Winterstalls direkt vor dem Staudamm des Göscheneralp-Sees.

Im Sommer kommen zu unseren eigenen Ziegen noch Sömmerungstiere hinzu. Somit können total etwa 90 Melkziegen den Sommer auf der Göscheneralp geniessen. Die Ziegen können auf der linken Seeseite einen sehr grossen Perimeter in Anspruch nehmen, den sie nach diversen Kräutern und anderen Leckereien absuchen können.

Das Sömmerungsgebiet der halbjährigen Zuchtgitzi und der 1.5 jährigen Übergitzi  liegt oberhalb vom "Börtli" im Gebiet Gandschijen auf der Sonnenseite des Tals. Die Tiere geniessen dort ihre jugendliche Freiheit in einer grandiosen Bergwelt. Die Gitzi und die Übergitzi sind in zwei Gruppen unterwegs und nur sehr selten zusammen. Ziegen, die im Frühjahr kein Gitzi zur Welt gebracht haben, dürfen den Sommer ebenfalls bei den Übergitzi verbringen.