Käserei

Milch schüttenGeisskäse wird hergestellt

Wenn um Ostern die Ziegenmilch nicht mehr für die Gitzis benötigt wird, wird sie in unserer eigenen kleinen, aber feinen Käserei thermisiert und täglich zu bestem Geisskäse verarbeitet. So verkäsen wir im Sommer jeden Morgen rund 160 Liter Milch.

In unserem Käsekessi wird die Milch gesäuert und eingedickt, mit der Harfe zu einem gleichmässigen Bruch Bruch abfüllengeschnitten und schlussendlich in die Formen abgefüllt. Nach mehrmaligem sorgfältigem Wenden wird am nächsten Morgen der Säuerungsprozess im Salzbad gestoppt, wo die Käse Schotte abgeben und Salz aufnehmen.

Im Käsekeller werden die Laibe mindestens 5 Wochen gepflegt und reifen so zu einem cremig milden Halbhartkäse mit dezentem Geissaroma heran.

So schmeckt der Käse Käsekellerrichtig lecker

Unser Geisskäse schmeckt ausgezeichnet zu einem erfrischenden Apéro, verfeinert eine traditionelle Hauptspeise wie Käsespätzli, Rösti oder Älplermagronen oder eignet sich für ein Käseplättli als Dessert.

Junger Käse passt gut zu leichtem Weisswein oder einem feinen abgerundeten Rotwein, gereifter Käse hervorragend zu kräftig fruchtigem Rotwein.

Raclette, Ziger und Schotte

Nebst diesem Hauptprodukt stellen wir schmackhaften Ziger her und auf Wunsch bieten wir auch Raclettekäse oder frische Schotte an.
Um nichts wegschütten zu müssen, verfüttern wir die überschüssige Schotte an unsere 6 Schweine.